Spenden

Die Investitionen in den Neubau des Generationenhauses dürften sich nach Planungsstand Herbst 2016 auf rund 53 Millionen Franken belaufen. Dem Trägerverein mangelt es für die Umsetzung des Projekts noch an Eigenmitteln. Rund 10,6 Millionen oder 20 Prozent der Investitionen sollten es sein; vorhanden sind rund 3,4 Millionen Franken.

So machen sich der Vereinsvorstand und die Hausleitung auf die Suche nach Menschen, die – neben der beantragten Unterstützung durch den Kanton Basel-Stadt – ihre Ideen teilen und die mithelfen, die Infrastruktur dazu für das nächste halbe Jahrhundert zu verwirklichen.

In der Schweiz sind Einrichtungen für ein gemeinsames Gestalten von verschiede­nen Lebensaltern rar. Das Generationenhaus Neubad hat damit aber wunderbare Erfahrungen gemacht und geht auf dem Pionier-Pfad einen markanten Schritt weiter.

Wir bitten Sie: unterstützen Sie uns dabei!

Beiträge sind ohne spezifischen Zweck oder mit Ihren Wunschvorstellungen (bei­spielsweise Namensnennung im Eingangsbereich oder Spende für einen bestimmten Raum) möglich.

Gerne zeigen wir, wie inspirierend und gesundheitsfördernd die gegenseitige Unterstützung der Generationen im Alltag wirkt. Bitte kontaktieren Sie unsere Leiterin Neubau und Projekte, Frau Astrid Eberenz a.eberenz@generationenhaus-neubad.ch.

Der Oekumenische Verein Generationenhaus Neubad ist als gemeinnützig anerkannt, Spenden könnten bei der Steuererklärung in Abzug gebracht werden.

Spendenkonto:

Oekumenischer Verein Generationenhaus Neubad, Holeestrasse 119, 4054 Basel Spendenkonto: 40-7944-3 der LGT Bank AG